|

Jobs wie diesen per E-Mail erhalten

Wissenschaftliche/r Mitarbeite...

 
 
 

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maß­gebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen.

Wir suchen für das Institut für Nanotechnologie (INT) ab sofort, befristet bis zum 31.12.2019, eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
Fachrichtung Ingenieurwissenschaften

Am KIT werden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich elektrische Energiespeicher für stationäre und mobile Anwendungen durchgeführt, die die gesamte Wertschöpfungskette vom Material über die Zelle und Batterie bis hin zur Gesamtintegration in der jeweiligen Anwendung abdecken. Am Elektrotechnischen Institut des KIT werden in der Abteilung „Batteriesysteme“ Forschungs- und Ent­wicklungs­arbeiten im Bereich der Batteriesystemintegration durchgeführt. Die Tätigkeit umfasst die Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich stationärer Batterie­speicher­systeme zur Netzeinspeisung erneuerbarer Energien sowie die Übernahme der Projektleitung von verschiedenen Forschungsprojekten. Sie wirken aktiv an der strategischen Weiterentwicklung der Abteilung mit und bringen Ihre Ideen in die Gestaltung der Forschungsaktivitäten ein. Darüber hinaus gehört die Koordination und Erstellung von Förderanträgen zur Einwerbung von Drittmitteln sowie die Publikation und Präsentation der Ergebnisse zu Ihren Aufgaben. Es besteht die Möglichkeit, sich in die Lehre einzubringen.

Sie verfügen über ein ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) oder über eine vergleichbare Fachrichtung mit abgeschlossener Promotion sowie über Erfahrung im Bereich Energie­speicher und erneuerbare Energien. Kenntnisse in der Batterietechnologie, fundierte elektro­tech­nische Kenntnisse sowie Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement werden vorausgesetzt. Erfahrung in der Erstellung von Förderanträgen sowie Kenntnisse der gängigen Programmiersprachen sind wünschens­wert. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Team­fähigkeit, Eigeninitiative und eine zielorientierte Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Aufgabe, mit der ein hohes Maß an Selbstständigkeit, vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Nutzung modernster technischer Ausstattung verbunden sind.

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerben Sie sich bitte online bis zum 21.12.2017 unter Angabe der Stellen­ausschreibungs­nummer 503/2017 und der Kennziffer 6 an Frau Schuhmacher, Karlsruher Institut für Technologie, Personal­service, Campus Nord, Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen. Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Munzke, Telefon 0721/608-28283.