|

Jobs wie diesen per E-Mail erhalten

Sachbearbeiter/in für Wahlange...

 
 
 

Der Magistrat

Die Stadt Rüsselsheim am Main mit 64.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, im Zentrum des Rhein-Main-Gebietes gelegen, verfügt über eine sehr gute Infrastruktur sowie über vielfältige soziale, kultu­relle und sportliche Angebote. Im Fachbereich Bürgerservice und Wahlen ist zum frühest­möglichen Zeit­punkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin
für Wahlangelegenheiten / Grundsatzangelegenheiten im Meldewesen
(E.-Gr. 9b TVöD, wö. AZ 39 Std.)
Kennziffer 1589

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Unterstützung der Wahlleiterin bei allen Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit Wahlen und Briefwahlen, insbesondere bei der Organisation, Vorbereitung und Durchführung
  • Akquirierung und Betreuung der Wahlhelfer / Wahlhelferinnen
  • Korrespondenz mit Bundes-, Landes- und Kreiswahlleitungen
  • Administratorentätigkeit für die eingesetzten Fachverfahren im Bereich Meldewesen und Wahlen
  • Anwenderverwaltung und Betreuung der Nutzer / Nutzerinnen der Fachverfahren
  • Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten im Meldewesen in wahlfreien Zeiten
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des Zensus 21

Für die Übernahme dieses Aufgabengebietes benötigen Sie einen Abschluss als Verwaltungsfachwirt / Verwaltungsfachwirtin oder eine vergleichbare Qualifikation sowie entsprechende Berufserfahrung in den genannten Aufgabenbereichen. Fundierte und umfangreiche Fachkenntnisse in den einschlägigen Rechtsgebieten wie Wahl-, Melde- und Passrecht einschließlich der jeweiligen Ausführungs­be­stimmungen werden vorausgesetzt. Ausgeprägte Anwenderkenntnisse der eingesetzten Fach­verfahren, wie z. B. bei Emeld 21, 2Charta sowie PC-Wahl werden erwartet. Spaß an der Arbeit mit schwierigem Publikum sowie eine ausgeprägte Service- und Dienstleistungsbereitschaft sind ebenso erforderlich wie eine hohe Belastbarkeit und ein hohes Maß an Einsatz- und Leistungsbereitschaft. Die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, auch an Wochenenden, ist ebenso unabdingbar wie die Bereitschaft zum regelmäßigen Besuch von Fortbildungen. Selbstständiges und eigenver­antwortliches Arbeiten sowie Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Organisationsgeschick werden vorausgesetzt. Der Führerschein Klasse 3 oder B ist erforderlich.

Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern wird gefördert und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt. Teilzeitbeschäftigung ist vom Grundsatz her möglich, es muss jedoch sicher­gestellt werden, dass die Wahrnehmung dieser Aufgaben ganztägig gewährleistet ist.

Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitar­bei­ter­innen und Mitarbeiter mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorur­teilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Her­kunft, Reli­gion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Schwerbehinderte werden entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung berück­sichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 25.05.2018 an den Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main, Fachbereich Personal, Mainzer Straße 11 in 65428 Rüsselsheim am Main oder per E-Mail in einer PDF-Datei mit maximal 10 MB an: bewerbungen@ruesselsheim.de