|

Jobs wie diesen per E-Mail erhalten

Führungskraft (m/w) im Bereich...

 
 
 

Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Düsseldorf.

Weitere Informationen unter www.it.nrw.de


Wir suchen schnellstmöglich für den Standort Hagen eine

Führungskraft (m/w) im Bereich Anwendungsentwicklung

(unbefristet, Entgeltgruppe 13/14 TV-L).

Das Referat 341 – Softwareentwicklung, Schwerpunkt .NET – beschäftigt sich mit dem Entwurf, der Entwicklung und der Wartung von .NET-Anwendungen mit Visual Studio. Referat 344 – Softwareentwicklung, Schwerpunkt Großrechner (Standort Hagen) – beschäftigt sich mit der Wartung und Weiterentwicklung von BS2000 basierten Anwendungen.

Ihr Aufgabenbereich

Sie führen am Standort Hagen ein Anwendungsentwicklungsteam mit ca. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Aufgabe des Teams ist die Wartung und Weiterentwicklung mehrer Fachanwendungen mit VB-, .NET- und BS2000-Technologien, überwiegend für die Justiz in NRW.
Ihre Aufgabe umfasst die Steuerung, Koordination und das Controlling der Aufgabenerledigung, die Fortentwicklung der Organisationseinheit sowie die Führung der zugewiesenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Darüber hinaus wird die Mitarbeit an der strategischen Weiterentwicklung des Fach- und Geschäftsbereiches sowie des Hauses IT.NRW erwartet.

Anforderungsprofil

Sie bringen folgendes Qualifikations- und Fachprofil mit:
Einen mit einem Diplom- oder Master-Studienabschluss an einer wissenschaftlichen Hochschule, Universität oder Gesamthochschule mit dem Schwerpunkt Informationstechnik (Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurwissenschaften oder Mathematik mit dem Nebenfach Informatik). Entsprechendes gilt für den Masterabschluss an einer Fachhochschule, wenn der betreffende Akkreditierungsbeschluss die Öffnungsklausel für den höheren Dienst enthält. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Fachliche Anforderungen

Kenntnisse im Bereich der IT:

  • Sie haben Kenntnisse über die Leitung von IT-Projekten (z. B. Prince2, Scrum o. ä.)
  • Sie besitzen technische Kenntnisse aus dem Bereich Anwendungsentwicklung von Client-Server- und/oder Web-Applikationen
  • Sie haben Kenntnisse über Vorgehensmodelle, Methoden und Tools im Zusammenhang mit der Anwendungsentwicklung

Sie können folgende Erfahrung nachweisen (wünschenswert):

  • Erfahrung mit der Führung von Teams
  • Erfahrung in der Leitung von IT-Projekten
  • Erfahrung mit der Anwendungsentwicklung in .NET

Persönliche Anforderungen

Sie bringen folgende, auch im Rahmen eines Assessment-Center-Verfahrens nachzuweisenden, Kompetenzen in überdurchschnittlicher Ausprägung mit:

  • Sie zeichnet eine hohe Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit aus
  • Sie besitzen die Fähigkeit zur Strukturierung und Steuerung von Aufgaben und Teams
  • Sie sind eigeninitiativ, lösen Probleme und besitzen ein hohes Maß an Veränderungskompetenz
  • Sie sind stark in der Präsentation und Moderation
  • Kundenorientierung ist für Sie eine Selbstverständlichkeit

Rahmenbedingungen

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen möglich.

Eine Übertragung der vollständigen Tätigkeit auf dem konkreten Arbeitsplatz und damit eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 14 TV-L erfolgt nach Ihrem o. g. Profil. In allen anderen Fällen werden Sie als Führungsnachwuchskraft zunächst in der Entgeltgruppe 13 TV-L mit einer eingeschränkteren Aufgaben- und Führungsverantwortung eingestellt. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Führungs- und Fachkompetenz zu entwickeln und Berufserfahrung zu sammeln, um später höherwertige Tätigkeiten zu übernehmen.

Diese Stellenausschreibung richtet sich auch an beim Land Nordrhein-Westfalen befristet beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer, die in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen werden wollen.


IT.NRW fördert ausdrücklich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Teilzeitarbeit ist auf allen angebotenen Arbeitsplätzen möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen kann nach erfolgter Einarbeitung auch ein Telearbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden.

Das Land fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird begrüßt.

Richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung (Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, Zertifikate etc.), inklusive ausgefülltem Bewerbungsbogen und unterschriebener Erklärung unter Angabe der Kennziffer 11‑2017‑R341 bis zum 12.11.2017